22.12.08

UN-Journalistenpreis für Ronda Hauben

Die Internet-Pionierin und Bürgerreporterin Ronda Hauben wurde für ihre UN-Berichterstattung mit dem "Elizabeth Neuffer Prize for Excellence in Journalism in print and online media" 2008 in Silber ausgezeichnet. Ronda schreibt unter anderem regelmäßig einen Blog für die taz. Einen der prämierten Beiträge "At Legal Crossroads", hat sie Ende Juni bei Telepolis veröffentlicht. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass Ronda Hauben eine "interessante und provokative Berichterstattung von UN-Themen" gelungen sei, insbesondere die Schilderung der "Konsequenzen des Klammergriffs, den die fünf ständigen Mitglieder im Sicherheitsrat ausüben".

Der Preis wird von der United Nations Correspondent's Association (UNCA) vergeben. Er ist benannt nach der Journalistin Elizabeth Neuffer, der ehemaligen UN-Büroleiterin des Boston Globe, die 2003 im Irak ums Leben kam.
Ein Interview mit Ronda Hauben, das Gabriele Hooffacker 2007 in Berlin geführt hat, ist hier veröffentlicht; das Buch kann man hier bestellen.

Keine Kommentare: