2.12.09

Tagung am 14.12.: Klassische und Neue Medien

Diesseits und jenseits des Atlantiks befindet sich die Medienbranche im Umbruch. Dieser Umbruch ist in den Vereinigten Staaten weiter vorangeschritten als in Europa: Erste Zeitungen haben ihre Printausgaben eingestellt und erscheinen nur noch im Web, das traditionelle Werbemodell wird in Frage gestellt. Über allem steht Google, das am schnellsten wachsende Unternehmen der Wirtschaftsgeschichte, das von den klassischen Medienunternehmen gleichzeitig als Feind und Vorbild gesehen wird. Die strukturellen Veränderungen der Medienbranche bleiben selbstverständlich nicht ohne Auswirkungen auf den Journalismus und die Journalisten. Der Abbau von Arbeitsplätzen, die Mehrfachverwertung von Inhalten und die prinzipielle Frage nach der zukünftigen Rolle des Journalismus in der digitalen Gesellschaft sind hier nur einige Stichworte.
Und damit zusammenhängend: Wie sehen die Geschäftsmodelle der Zukunft aus?
Auf einer Fachtagung de BLM am 14.12. diskutieren Experten mit Machern und Wissenschaftlern. Die Tagung kostet 25 Euro. Mehr dazu und Anmeldemöglichkeit

Keine Kommentare: