29.4.10

Alternativer Medienpreis 2010: Blogger und Journalisten ausgezeichnet

Markus Beckedahl, Blogger auf Netzpolitik.org, erhielt am Freitag abend in Nürnberg den Alternativen Medienpreis in der Sparte Internet. Der erste Preis in der Sparte Online ging an das Kulturmagazin www.berlinergazette.de.

Den Arbeitslosenchor Bohème begleitete Nadine Jukschat mit einer Radioreportage für das Leipziger Lokalradio Mephisto und gewann damit einen der Radio-Preise beim Alternativen Medienpreis. Die Pädagogin Monika Löffler ließ Kinder herausfinden, wie es sich mit einer Behinderung lebt. Die Preisrede auf ihren ausgezeichneten Radiobeitrag hielt am Freitag abend der blinde Radiojournalist Marko Schlichting.

Aus rund hundert Einsendungen wählte die 16-köpfige Jury acht journalistische Beiträge aus Radio, Video, Presse und Internet. Insgesamt 4000 Euro wurden am Freitag abend im Nürnberger Bildungszentrum verteilt. Einen Alternativen Medienpreis in der Sparte Video erhielten Aljoscha Pause für „Tabubruch – Homosexualität im Fußball“ und die Berliner Videopodcaster VolksLesen.tv für ihre Internet-Bibliothek zum Zuschauen.

Mit einem Preis in der Sparte Print wurden Nina Schulz und Mena Urbitsch für ihren Beitrag „Spiel auf Zeit“ über den Kampf um Ghetto-Renten geehrt. Ein Jugendpresseteam hatte recherchiert, wer hinter einem kostenlos verteilten Jugendmagazin steckt und erhielt für den Beitrag „Die Schulhofflüsterer“ den ersten Preis.

Fotos von der Preisverleihung
Presseecho

Keine Kommentare: