15.6.10

Studie: Paid Content am liebsten im Abonnement


Für Online-Inhalte bezahlen? Nutzer bevorzugen einfache Modelle. Das zeigt die aktuelle W3B-Internet-Studie von Fittkau & Maaß Consulting. Die Online-Befragung von über 100.000 Internet-Nutzern ergab, dass das Interesse an mobilen Endgeräten beachtlich ist und dass die meisten potentiellen Käufer sie zur Internet-Nutzung sowie zum Lesen von Zeitungen, Zeitschriften und Büchern einsetzen möchten. Auf die Frage, welches Zahlungsmodell sie für kostenpflichtige Inhalte von Online-Zeitungen und -Zeitschriften antworteten die meisten Leser (36%): das Abonnement.


Nur wenige Nutzer (19%) wollen derzeit gezielt nur für den für sie relevanten Online-Content zahlen ("Pay-per-Use"-Modelle). Allerdings ist nur knapp ein Viertel bereit, überhaupt etwas für journalistische Inhalte online zu bezahlen. Vor allem Zeitungs- und Zeitschriftenverlage setzen auf Endgeräte aus dem Bereich des mobilen Internet wie iPads, Kindles, WeTabs oder Smartphones. Zur Pressemitteilung

Keine Kommentare: