2.9.10

Videojournalismus / Medienproduktion, Start 6.9.2010


Videojournalismus und Medienproduktion digital sind die Schwerpunkte des 6-monatigen Fachlehrgangs an der Journalistenakademie, der heute, 6. September 2010, in München begonnen hat. Er vermittelt Kompetenz im Bereich digitaler Filmgestaltung einschließlich Postproduction und wird von der Arbeitsagentur per Bildungsgutschein gefördert. Der erste Teil Videojournalismus (3 Monate) kann auch einzeln gebucht werden. Eine Förderung durch Arbeitsagentur und ARGE ist möglich. Kurzentschlossene können in den ersten beiden Wochen noch in den Lehrgang einsteigen.

Fernseh- und Filmproduktionen, Online-Redaktionen wie auch Unternehmen setzen immer mehr auf Video. Im Lehrgang Medienproduktion digital MD4 an der Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker in München lernt man das Handwerkzeug für die digitale Videoproduktion. Dabei geht es um Ideen, Treatment und Drehbuch sowie die umfassende Konzeption von Videoproduktionen. Bild- und Filmgestaltung, Umgehen mit der Kamera, Tontechnik und Audioschnitt, Filmschnitt und Postproduktion sind wichtige Teile des interaktiven Unterrichts.

Wer als Redakteur den technischen Teil der Videoproduktion kennen lernen will, ist hier genauso richtig wie Kamera- oder Schnittspezialisten, die mehr über Konzeption, Drehbuch und Redaktion erfahren wollen. Die neu erworbenen Kenntnisse setzen die Teilnehmer gemeinsam mit ihren Dozenten bei Videoproduktionen um, die als Praxisteil in den Lehrgang integriert sind. Informationen im Internet finden sich unter www.journalistenakademie.de. Eine persönliche Beratung kann man unter Tel. 089 1675106 vereinbaren.

In der Journalistenakademie lernen Sie das mediengerechte Produzieren:
· Film/ Video: Grundlagen Videotechnik, Filmgestaltung, Produktion
· Tontechnik: Grundlagen Tontechnik, digitale Tonmischung
· Videojournalismus: Fernsehjournalistische Darstellungsformen
· Nonlinearer Filmschnitt, Schnittdramaturgie
· Postproduction, Special Effects
· DVD-Erstellung
· Rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der A/V-Produktion.
Der Fachlehrgang befähigt Sie, die Aufgaben der digitalen Ton- und Bildbearbeitung von der Aufnahme bis zur Postproduction selbstständig zu bewältigen, erfolgreich Kontakte zu den Medien aufzubauen und einen angemessenen Arbeitsplatz zu finden. Der Arbeitsmarkt bietet für Videoproduzenten gute Berufschancen. Je nach Vorkenntnissen ist in den ersten Wochen ein Einstieg in den laufenden Lehrgang möglich.Mehr zum Videojournalismus-Lehrgang

Keine Kommentare: