13.11.10

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis, 4.12.


Christoph Süß, bekannt von der Fernsehsendung Quer, moderierte beim Deutschen Menschenrechtspreis. Ausgezeichnet wurden Preisträger in insgesamt fünf Kategorien, ihre Filme werden in Ausschnitten gezeigt. Die Liste der Preisträger finden Sie hier. Die 29-jährige Jazzsängerin Yara Linss gestaltete gemeinsam mit ihrer drei-köpfigen Akustik-Formation den musikalischen Rahmen des Abends. Zur Veranstaltung in der Tafelhalle in Nürnberg kamen mehr als 500 Menschen.

Peter Lokk von der Journalistenakademie hat den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis mit begründet; die Journalistenakademie ist Mitveranstalterin des Preises.


Mehr zum Deutschen Menschenrechts-Filmpreis

Keine Kommentare: