12.12.10

Dokumentation: Social Media und Öffentlichkeitsarbeit, 10.12.


Taugen Social-Media-Angebote für die Öffentlichkeitsarbeit? Was ist beim Einsatz zu beachten? Kann man mit Social Media neue Zielgruppen erschließen? Wo lauern Risiken? Praktiker der Öffentlichkeitsarbeit stellten in Nürnberg erprobte Modelle und neue Ansätze der Öffentlichkeitsarbeit online vor.

Dokumentation zur Fachtagung der Nürnberger Medienakademie e.V. gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Regensburg, Ort: Bildungszentrum der Stadt Nürnberg, Raum E 05, Datum: 10. und 11. Dezember 2010

Freitag:
Ab 14.30 Uhr Tagungsbüro

15 Uhr Eröffnung
Peter Lokk

15.15 Uhr: Social Media und Online-Kommunikation
Xing, Facebook, Wikipedia: Gabriele Hooffacker, Leiterin der Journalistenakademie, stellte die Möglichkeiten der Online-Kommunikation mit Social Media sowie Analysetools vor.
Powerpoints zum Vortrag

16.30 Uhr: Social Media für eine Kommune
Robert Hackner, Leiter des Online-Büros der Stadt Nürnberg, berichtete über Social Media bei www.nuernberg.de und www.christkindlesmarkt.de, stellte die Social-Media-Aktvitäten der Stadt vor und gab Einblicke in die Krisenkommunikation per Social Media.

18 Uhr: Abendessen
Abend im weihnachtlichen Nürnberg zur freien Verfügung.

Samstag:
Ab 10 Uhr Tagungsbüro

10.30 Uhr: Social Media und Fundraising
Nicolas Reis und Isabel Roderer, www.altruja.de, stellten ein Fundraising-Tool vor, mit dem soziale Einrichtungen Spenden generieren können.

12 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr: Geld verdienen mit Social Media?
Twitter, Blog & Facebook: Peter Welchering zeigte anhand des Computerclubs 2 Tipps, wie sich der Aufwand für crossmediale Kommunikation refinanzieren lässt.
Folien zum Download (PDF)

Zurück zur Übersicht: 10jähriges Jubiläum der Journalistenakademie 2010

Keine Kommentare: