6.1.12

Videojournalismus kompakt oder berufsbegleitend

Professionelle Video- und Audioproduktion vermittelt ab 23. Januar der dreimonatige Vollzeit-Lehrgang "Videojournalismus" an der Journalistenakademie. In praxisorientierten Workshops vertieft man hier das Videohandwerk von den Grundlagen über Licht und Kamera, Ton und Schnitt bis hin zu Treatment, Storyboard und Regie. Wer will, kann auf sechs Monate aufstocken und dabei das Online-Handwerk sowie den kaufmännischen Teil der Medienproduktion erlernen. Sowohl das dreimonatige Modul "Videojournalismus" als auch die sechs Monate "Medienproduktion" können mit dem Bildungsgutschein gefördert werden.

Alternative: Wer berufstätig ist, kann ab 3. Februar in neun Wochenend-Modulen den Lehrgang Audio- und Videoproduktion absolvieren. Sechs Termine sind verpflichtend, drei aus weiteren Angeboten frei wählbar. Gelehrt wird im Blended-Learning-Verfahren (9 Präsenzwochenenden, dazwischen E-Learning-Phasen). Dieser Lehrgang kostet 3.500 Euro, Verdi-Mitglieder zahlen den halben Preis. Auch hier ist eine Förderung per Bildungsgutschein möglich. Die Journalistenakademie bietet ausführliche Beratung zum Lehrgang bei einem persönlichen Termin an. Ausführliche Informationen zum Lehrgang Videoproduktion.

Video-Beispiele aus den Workshops

Keine Kommentare: