6.12.12

Weihnachten: Nur jeder Fünfte kauft per Smartphone ein

Wie sie ihre Weihnachtsgeschenke einkaufen, fragte W3B deutsche Internet-Nutzer. Überraschung: Ein nennenswerter Anteil an Nutzern kauft Weihnachtsgeschenke entweder gar nicht oder ganz traditionell offline im stationären Handel.

Innerhalb eines Jahres ist der Anteil der Tablet-Besitzer unter den deutschen Online-Nutzern von 11 % auf über 18 % gestiegen. Zum anderen zeichnen sich Tablet-Besitzer den W3B-Studienergebnissen zufolge durch eine ausgesprochen hohe E-Commerce-Affinität aus, und diese zeigt sich auch in der Vorweihnachtszeit: Mit 42 % bzw. 29 % liegen die Anteile der Tablet-Besitzer, die ihr Gerät für das Geschenkesuchen bzw. -kaufen einsetzen wollen, um ein vielfaches über denen der Smartphone-User.

Grafiken: W3B
Auch das Geschenkesuchen und -kaufen via Smartphone ist bereits gebräuchlich - allerdings stellen die mobilen Weihnachts-Shopper noch immer eine Minderheit dar. Nur knapp jeder fünfte Smartphone-Besitzer will mobil Geschenk-Inspirationen suchen, lediglich jeder dreizehnte plant auch den Geschenkekauf via Smartphone. Der Vorjahresvergleich zeigt: Zwar ist der Anteil der Smartphone-Besitzer in der Internet-Nutzerschaft im Laufe des Jahres deutlich gestiegen (von ca. 40 % auf über 50 %), nicht aber der Anteil unter ihnen, die mobil Geschenke kaufen wollen. Er liegt heute wie vor einem Jahr bei unter 8 %.

Zur Pressemitteilung von W3B

Keine Kommentare: