22.11.12

Welche Links bei SEO helfen, welche nicht

Eine Studie der Agentur Libako zeigt, welche Linkarten man benutzen sollte und welche nicht, wenn man das eigene Google-Ranking verbessern will. Untersucht wurden die Linkprofile von jeweils 20 Gewinnern und Verlierern des Google-Panda-Updates. Insgesamt wurden 80.000 eingehende Links von verschiedenen Domains ausgewertet.

Das Ergebnis beschreibt Libako so:
  • 80% der Gewinner haben viele Forenlinks, und 85% haben viele Bloglinks. 
  • 60% der Gewinner haben kaum Links aus Presseportalen. 
  • 95% der Gewinner haben kaum Links aus Artikelverzeichnissen. 
  • 80% der Verlierer haben kaum Authority Links (vertrauenswürdige Artikellinks von Autoritäten). 
  • Die Gewinner haben durchschnittlich die 10-fache Anzahl an Authority Links, als die Verlierer.

Zur Studie der Agentur Libako
Eine Kurzfassung der Studie gibt es bei t3n.

Keine Kommentare: