15.1.13

Nacht des Menschenrechts-Films, 29.1.

Menschenrechte werden tagtäglich verletzt“, gibt Iris Berben, Präsidentin der Deutschen Filmakademie e.V., zu bedenken. Die fünf beim Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2012 ausgezeichneten Menschenrechtsfilme waren in München am Dienstag, den 29. Januar 2013 ab 19:30 Uhr in der Aula der Hochschule für Philosophie, Kaulbachstr. 31a, zu sehen.

Acht Münchener Veranstalter zeigten die von der Jury ausgezeichneten Produktionen in den Kategorien Profi, Amateure, Filmhochschule, Kurzfilm und Bildungspreis in feierlichem Rahmen. Mehr als 300 Gäste kamen zur Filmnacht. Intention des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises ist es, Geschichte, Wirkung und Bedeutung der Menschenrechte zu thematisieren. Die Münchener Nacht des Menschenrechts-Films fand am 29. Januar 2013 ab 19:30 Uhr in der Aula der Hochschule für Philosophie statt.
Pressefotos zur Nacht des Menschenrechtsfilms

Keine Kommentare: