30.9.13

Studie: Mehr Boulevard und Service bei der ARD

Auch die Öffentlich-Rechtlichen setzen immer mehr auf Boulevard- und Servicethemen. Zu diesem Ergebnis kommt eine bislang unveröffentlichte Studie der Otto-Brenner-Stiftung, die der "Spiegel" ausgewertet hat. Insbesondere die ARD-Sender SWR und NDR würden ihre Programmaufteilung schönrechnen. Ihren Informationsanteil könnten sie nur durch Wiederholungsraten von rund 40 Prozent aufrechterhalten.

Stattdessen hätten sich die Dritten zu Ratgebersendern entwickelt, "in deren Mittelpunkt Garten, Kochen und Tiere stehen", so die Studie. Damit sei die Boulevardisierung der Dritten mindestens genau so weit fortgeschritten wie diejenige bei den Privaten.

Zum Beitrag auf Spiegel online

Keine Kommentare: