24.5.13

Medienrecht: Kostenfreie Gesetzessammlung als PDF

Gesetze rund um das Thema Medien zum kostenfreien Download hat das Hans-Bredow-Institut zusammengestellt. Die Gesetzessammlung Information, Kommunikation, Medien erschien soeben in der 14. vollständig überarbeiteten Auflage. Neu aufgenommen wurden etwa die Änderungen im Telekommunikationsgesetz sowie das Informationsfreiheitsgesetz.

Die Gesetzessammlung wird von Wolfgang Schulz herausgegeben und ist in der Reihe "Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts" erschienen. Die Printversion kostet 18 Euro, der Download als PDF ist kostenfrei: Wolfgang Schulz (Hrsg.) (2013): Gesetzessammlung Information, Kommunikation, Medien (pdf-file) 14. Auflage, April 2013 (Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts Nr. 16)

23.5.13

Absolventin der Journalistenakademie leitet "Bravo"

Im Anschluss an ihr Studium belegte Nadine Nordmann den Lehrgang Online-Journalismus an der Journalistenakademie. Parallel dazu bewarb sie sich um ein Volontariat beim Bauer-Verlag und stieg dort noch während des Lehrgangs ein. Nach Stationen bei Bravo Girl, Die 2, Gong kehrte sie Anfang Mai zu Bravo zurück: als Chefredakteurin. Zu ihren Aufgaben gehört auch die crossmediale Neuausrichtung von Bravo. Die Journalistenakademie gratuliert!

dpa-Meldung auf Spiegel.de

17.5.13

"Die Macht der Regenbogenpresse wird unterschätzt"

Rund eine halbe Milliarde Hefte druckt die deutsche Regenbogenpresse jedes Jahr, darunter Unterhaltungs-Zeitschriften wie Freizeit Revue und Die Aktuelle, aber auch kleine Spartenzeitschriften wie Meine Melodie. Die beiden Blogger Mats Schönauer und Moritz Tschermak erklären im Interview mit dem European Journalism Observatory (EJO), warum sich aus medienjournalistischer Perspektive ein kritischer Blick in die Hefte lohnt. Zum Interview bei EJO

Rechtsextreme geben sich als Journalisten aus

Für Rechtsextreme sind Journalisten ein erklärtes Feindbild: Sie diffamieren sie als "Systempresse". Dabei geben sich Rechtsextremisten gern als Journalisten aus. Damit genießen sie den Schutz von Artikel 5 Grundgesetz. Gleichzeitig können sie Journalisten einschüchtern und an ihrer Arbeit hindern. Zum Beitrag von Felix M. Steiner und Johannes Hartl auf Zeit online

13.5.13

Von "mojo" bis "data viz": Online-Journalismus international

Mehr als 300 Journalisten aus aller Welt nahmen im April an der internationalen Online-Journalismus-Konferenz in Austin, Texas, teil. Von "Mobile Journalism" bis zur Datenvisualisierung reichte die Themenpalette. Eins der Ergebnisse: "Versuche nicht, Deine eigene Online-Community zu etablieren, sondern sei auf etablierten Communitys sichtbar".

Gedanken zur Ausbildung an Journalistenschulen machte sich David Ryfe, Professor an der University von Nevada-Reno. Seiner Meinung nach sollten Studierende zwar weiterhin lernen, wie man publiziert. Im Mittelpunkt sollte jedoch das Erproben unternehmerischer Modelle stehen. Sein Fazit: "The skills learned in J-school can be used elsewhere."

Zum ausführlichen Bericht auf ojr.org


Was braucht man für Mobile Journalism? (Quelle: Allissa Richardson/Flickr/Creative Commons License via www.ojr.org)

9.5.13

Bücher zum Anbeißen

Die Gelbe Reihe bei Springer VS: ein schöner Anlass, gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaften (DGPuK) auf dem Lerchenberg in Mainz beim ZDF zu feiern: Die DGPuK feierte ihren 50. Geburtstag. Die Journalistische Praxis feierte ihren Umzug zu Springer VS. Die ersten beiden Bücher liegen bereits im neuen Springer-VS-Design vor: die Einführung in den praktischen Journalismus von Walther von La Roche und Sprechertraining von Michael Rossié.

Das hier sind die Bücher, allerdings aus Schokoladenkuchen mit Marzipanhülle. Sie wurden am 9. Mai von prominenten Journalismuslehrern und Kommunikationswissenschaftlern in aller Öffentlichkeit verschlungen.

Klaus Meier und Gabriele Hooffacker beim Aufteilen der "Einführung"

Das sind die richtigen Bücher. Viel Spaß beim Verschlingen!

6.5.13

"Die journalistischen Grundtugenden pflegen"

Transparenz und Gesprächsbereitschaft nach außen sind eine Chance für professionelle Redaktionen. Diese Auffassung hat der Eichstätter Journalistik-Professor Klaus Meier bei einem Vortrag in Nürnberg vertreten. Bei einer gemeinsamen Veranstaltung von Presseclub, Deutscher Journalistinnen- und Journalisten-Union und Bayerischem Journalistenverband referierte er am Welttag der Pressefreiheit zum Thema "Das Zeitungssterben - eine Bedrohung für die Demokratie?". Zum gesamten Beitrag

5.5.13

Neuauflage: Einführung in den praktischen Journalismus

Die Lehrbuchreihe Journalistische Praxis erscheint ab sofort beim Wissenschaftsverlag Springer VS. Als erstes kommt die neue 19. Auflage des Journalismusklassikers Einführung in den praktischen Journalismus von Walther von La Roche bei Springer VS heraus. Den Webauftritt haben Studierende der Journalistenakademie gestaltet.

Gefeiert wird im Rahmen des 50. Geburtstags der DGPuK am 9. Mai auf dem Lerchenberg beim ZDF ab 15 Uhr. Zur ausführlichen Pressemitteilung bei Springer VS