9.4.14

Genauer hinschauen: Neues Dossier Blicke ist online

16 Autorinnen und Autoren laden dazu ein, den eigenen Blick zu schärfen und Sachverhalte genauer zu betrachten. Das soeben erschienene Dossier Blicke ist eine gemeinsame Projektarbeit der Lehrgänge Online-Journalismus OJ49 und Pressearbeit online PO42 an der Stiftung Journalistenakademie. In den fünf Rubriken Einblick, Ausblick, Rückblick, Schulterblick und Blickwechsel geht es in 20 Reportagen, Interviews, Kommentaren und Kritiken um Klimawandel und Erinnerungskultur genauso wie um Trendscouts, verschwundene Eulen im Englischen Garten oder den Alltag einer Münchner Verkehrsüberwacherin.


Das Thema Blicke ist mit Bedacht gewählt: 'Jeder von uns ist tagtäglich mit zahlreichen Sinneseindrücken konfrontiert. Oft nehmen wir Dinge wahr, ohne sie wirklich zu hinterfragen. Wir haben uns eine eigene Sicht auf die Welt angeeignet und uns in dieser eingerichtet', hat das Autorenteam festgestellt. Sein Fazit:   'Manchmal lohnt es sich, etwas genauer hinzuschauen. Dann eröffnet sich eine völlig neue Perspektive, ein anderer Blick auf unsere Welt, in der wir uns fortan ein wenig bewusster bewegen.' Wer sich durch den einen oder anderen Beitrag besonders angesprochen fühlt, ist herzlich eingeladen, den Autorinnen und Autoren per Mail Feedback zu geben.

Ein Highlight während der Produktion des Dossiers Blicke war das Fotoshooting für die Autorenporträts in der Stiftung Journalistenakademie mit dem Fotografen Noah Cohen. Hier einige Bilder vom 'Making-of'!


Motiv und Bildausschnitt richtig auswählen
Foto: Dr. Helga Wäß 

Noah Cohen gibt Tipps fürs Fotografieren
Foto: Dr. Helga Wäß 
Konzentration: Jetzt geht es um das beste Bild
Foto: Dr. Helga Wäß 
Der kritische Blick: Welches Bild ist das beste?
Foto: Dr. Helga Wäß


Keine Kommentare: