26.12.14

Neues Dossier: Revolution – aber bitte ohne Gewalt!


Zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lehrgänge Online-Redakteur/in Crossmedia OC-01 und Pressereferent/in Crossmedia PC-01 an der Münchner Stiftung Journalistenakademie setzen sich in ihrem neuen Dossier zum Thema Revolution mit Umbrüchen im Leben von Menschen, in der Technik, im politischen Bereich und in der Gesellschaft auseinander. Sie präsentieren Reportagen, Glossen, Interviews und Kommentaren, die kleine und große Revolutionen zum Thema haben: Menschen lehnen sich gegen den Tod auf, fliehen vor Gewalt, erfinden Alltagsgegenstände neu und kämpfen für eine bessere Welt.

Die Startseite des neuen Dossiers Revolution der Journalistenakademie

Die Autorinnen und Autoren haben ihre Beiträge in den journalistischen Unterrichtseinheiten und der folgenden Dossierphase entwickelt. Alle Texte wurden sorgfältig gegengelesen. Fast alle Fotografien wurden extra für das Dossier Revolution aufgenommen und bearbeitet. Die nachfolgenden Fotos entstanden bei der feierlichen Präsentation der Beiträge in der Journalistenakademie. Auch das vielfältige Buffet hat die Projektgruppe selbst gezaubert. Die in diesem Blogeintrag zu sehenden Fotos hat Tobias Schulz aufgenommen. Die Autorinnen und Autoren freuen sich auf Feedback zu ihren Beiträgen!


Heike Huwald begrüsst die Gäste zur Präsentation des Dossiers

Michaela Wittlich stellt einen ihrer Beiträge vor

Das Moderatorenteam: Jessika Schneider, Heike Huwald, Gabriel Jezek

Das Buffet: Gleich geht es los

Prosecco zum Anstoßen

Keine Kommentare: