23.1.16

Zeit und Kunst: Neues Dossier Begegnung der Journalistenakademie


Begegnung ist das Thema des neuen Dossiers der Münchner Journalistenakademie. Zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer der aktuellen Lehrgänge Onlineredakteur/in Crossmedia OC5 und Pressereferent/in Crossmedia PC5 stellen sich dem Thema aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln. Als Rubriken hat das Redaktionsteam die Schwerpunkte Zeit der Begegnung und Kunst der Begegnung gesetzt. Für die Beiträge haben die Autorinnen und Autoren die jeweils passende journalistische Darstellungsform gewählt: Bericht, Interview, Reportage, Porträt oder Kritik.

Das neue Dossier Begegnung befasst sich mit den Themenfeldern Zeit der Begegnung und Kunst der Begegnung

Wie wir Begegnungen erleben und ob sie überhaupt zustande kommen, bestimmt die Zeit – die Jahreszeit, das Alter, das Zeitalter. „In unseren Beiträgen spüren wir nach, wie Begegnungen für Menschen mit Alzheimer zur Herausforderung werden, wie sich der Nikolaus auf die Kinder freut, wie Kinder aus aller Welt gemeinsam Weihnachten feiern und wie Menschen aus anderen Nationen einander in einer neuen Stadt begegnen“, beschreibt das Redaktionsteam seinen Blick auf das Themenfeld Zeit der Begegnung. Das Fazit: „Manchmal ist es auch umgekehrt und man muss sich gegen den Strom der Zeit stellen, wie wir von einer Biobäuerin lernen“.

Menschen mit Würde zu begegnen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, gleicht einer Kunst. Denn oft ist Kommunikation wie ein Minenfeld, gerade wenn verschiedene Kulturen aufeinandertreffen. Das kreative Team hat sich dem Themenfeld Kunst der Begegnung einfühlsam und zugleich mit journalistischer Neugierde genähert: „In unseren Texten beobachten wir, wie Migranten den ankommenden Flüchtlingen helfen. Wir befragen einen PR-Experten über die Kunst der Kommunikation und begegnen unseren Grenzen am Polarkreis", schreibt die Redaktion über Kunst der Begegnung. Und stellt fest: "Manchmal ist es auch die Kunst selbst, die zur Begegnung führt – wenn wir Musik hören, oder gemeinsam etwas Neues erschaffen“.

Die Autorinnen und Autoren haben ihre Beiträge in den journalistischen Workshops und der folgenden Dossierphase entwickelt. Alle Texte wurden sorgfältig gegengelesen. Fast alle Fotografien wurden extra für das Dossier Begegnung aufgenommen und bearbeitet. Ein Beitrag kombiniert den Onlinetext mit einer selbstgestalteten Audio-Slideshow. Die Journalistenakademie gratuliert der Redaktion zum neuen Dossier Begegnung. Lob, Anregungen und Kritik sind erwünscht. Die Autorinnen und Autoren freuen sich auf Feedback zu ihren Beiträgen!

Keine Kommentare: