15.4.16

Medien innovativ: Das war die DGPuK PreCon 2016



Innovationen in Praxis und Lehre aus Journalistik und Kommunikationswissenschaften wurden Ende März 2016 in Leipzig vorgestellt. Vortragende aus dem ganzen Bundesgebiet und Österreich präsentierten sie in insgesamt sechs Panels bei der Pre-Conference „Technische Innovationen - Medieninnovationen?“. Als Auftakt zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften (DGPuK) hatten die Professorinnen Gabriele Hooffacker (HTWK Leipzig) und Cornelia Wolf (Uni Leipzig) ins Seminargebäude der Universität Leipzig eingeladen.

Aus dem Forschungsschwerpunkt Lokalfernsehen, den Professor Uwe Kulisch betreut, gab es gleich zwei Vorträge: René Welz, Juliane Datko und Tobias Thiergen untersuchten Möglichkeiten, Bürgerinnen und Bürger als Reporter ins sächsische Lokalfernsehen einzubinden. Sebastian Gomon, Marco Niebling-Gau und Verena Einwich stellten erste Forschungsergebnisse zur Innovationsbereitschaft in deutschen Lokalfernsehsendern vor. Professorin Gabriele Hooffacker präsentierte gemeinsam mit Peter Lokk von der Münchner Journalistenakademie Zahlen und Analysen zum Online-Journalismus und leitete daraus Forderungen für die Lehre ab.

Impressionen des studentischen TV-Senders floid zur Pre-Conference
Nachbericht bei der Fakultät Medien der HTWK Leipzig


Cornelia Wolf und Gabriele Hooffacker (Fotos: Florian Opitz)

Keine Kommentare: